Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 8 - 12 & 13 - 17 Uhr - Fr. 8 - 12 & 13 - 15 Uhr - Sa. Nach Vereinbarung

25576 Brokdorf

Hafenducht 1

0 48 29 - 872

Beratung · Terminvereinbarung

Autogas ist auf der Überholspur
Flüssiggas ist eine Möglichkeit dem Fiskus ein Schnippchen zu schlagen und Steuern zu sparen.

Hier wird eine Flüssiggasanlage in Ihr Fahrzeug eingebaut, die mit dem Motormanagement und dem Einspritzsystem abgestimmt wird und danach können Sie in Deutschland und europaweit Flüssiggas tanken. Denn im Gegensatz zu Erdgas ist Flüssiggas in fast allen europäischen Ländern vertreten; unsere europäischen Partner fahren im Gegensatz zu Deutschland schon lange mit Flüssiggas. Dort sind zwei Tankanschlüsse völlig normal. Einmal für das herkömmliche teure Benzin und dann für den preiswerten Gaskraftstoff. Der Benzintank bleibt natürlich erhalten, so dass Sie jederzeit per Knopfdruck entscheiden, welcher Kraftstoff verbraucht werden soll. Dabei können Sie zwischen Reserveradmuldentanks und zylindrischen Tanks wählen. Der Muldentank bietet den Vorteil, dass der Kofferraum Ihres Fahrzeuges nicht geopfert wird. Er ist auch der am meisten verbaute.

Im Gegensatz zum Erdgastank hat er bauartbedingt das größere Fassungsvermögen und kommt häufig an das Tankvolumen des Benzintanks heran, so dass die Tankintervalle ähnlich wie bei benzingetriebene sind.Wenn Sie sich für einen Zylindertank entscheiden, ist das Tankvolumen natürlich grösser. Aber dafür geht viel Kofferraum verloren.

Was die Sicherheit angeht, sind die Tanks sicherer als Benzintanks. Der Tank ist aus 3,5 Millimeter starkem Stahlblech gefertigt und somit das sicherste und härteste an Ihrem Auto. Selbst wenn er aufplatzt, verpufft der Kraftstoff. Da leider immer noch die „Geiz-ist-geil“-Devise besteht, wenden sich viele Kunden an Händler, die die so genannten Billiganlagen anbieten und diese dann häufig auch noch schlecht einbauen. Auch der Einbau im Ausland ist zwar oft günstig, aber die Zulassung und die Reklamation ist sehr schwer.

Bei Interesse wenden Sie sich immer an Händler, die schon lange und genügend Anlagen eingebaut haben. Durch den Eingriff in die Motorelektronik ist natürlich die Fachkompetenz gefragt. Wenn man jetzt mit dem Gedanken spielt, sich ein Gasfahrzeug zuzulegen, sollte man mehrere Aspekte berücksichtigen.Welche Anlage möchte ich? Was für einen Tank brauche ich? Flüssiggasfahrzeuge können sie in ganz Europa betanken. Besonders im Ausland ist das Tankstellennetz oft besser als hier. Die Reichweite ist sehr groß und das Tankstellennetz wird immer besser ausgebaut. Bei Erdgas habe ich eine sehr teure Anlage, die häufig kleine Tanks hat und das Tankstellennetz ist nicht so groß. Selbst die Fahrzeuge, die serienmäßig auf Erdgas umgerüstet sind, sollte man sich gut anschauen, da diese Fahrzeuge oft mit riesigen Unterflurtanks ausgerüstet sind, um ein hohes Tankvolumen zu erreichen. Dabei sind die Zuladungen oft sehr gering.

Generell gilt, dass das Fahren mit einer Gasart billiger und umweltfreundlicher ist, als mit herkömmlichem Kraftstoff. Haben wir Ihr Interesse geweckt. Kommen Sie zu uns, wir machen Ihnen ein konkretes und verbindliches Angebot für den Umbau Ihres Fahrzeuges.